Snapchat: Update bringt Videochat mit 16 Personen und Mentions

Wenn eifrige Snapchat-Nutzer hören, dass Snap Inc. für seine beliebte App ein neues Update am Start hat, zucken die vermutlich erst einmal zusammen. Würde man sagen, dass die Nutzer nach dem letzten Redesign wenig begeistert waren, wäre das immer noch eine unverschämte Untertreibung, gelinde gesagt.

Jetzt steht also wieder ein Update an, aber bei diesem habe ich das Gefühl, dass es keinen Shitstorm nach sich ziehen wird und die Snapchat-Fans diese Neuerungen sogar begrüßen. Neu ist zunächst mal der Gruppen-Videochat. Bis zu 16 Leute können gleichzeitig miteinander quatschen, im Audio-Modus sogar bis zu 32 auf einmal.

Das soll kinderleicht funktionieren, indem die gewünschten Kontakte einfach in eine Gruppe eingeladen werden und der Spaß dann mittels Videokamera-Button gestartet wird. Wenn jemand neu dazu kommt, wird er automatisch immer oben links einsortiert. Unterstützt werden so ziemlich alle Android- und iOS-Devices, ein paar Ausnahmen gibt es bei Android: Die Version des Betriebssystems muss höher als Android 4.4 sein und ganz vereinzelt könnte es auch auf bei einigen Modellen mit Android 5.0 und höher Probleme geben.

Checkt am besten selbst, ob a) das Update bereits für euch verfügbar ist und b) die Funktion auch mit an Bord ist. Das Unternehmen selbst gibt an, dass das jüngste Update bis nächste Woche Montag (9. April) verteilt wird und dementsprechend braucht ihr noch nicht verunsichert sein, wenn sich bei eurer Snapchat-Version noch nichts tut.

Wer sich aus irgendwelchen Gründen nicht im Gruppen-Chat zeigen möchte, kann auch nur per Text oder Stimme dabei sein und logischerweise kann man diesen Gruppen-Chat auch wieder verlassen. Für viele User vermutlich am spannendsten bei diesem Feature: Ja, ihr könnt natürlich auch die Snapchat-typischen Lenses nutzen. Was wäre auch ein Snapchat-Gruppen-Videochat, bei dem man keine Hasenzähne oder Bären-Ohren haben kann? 😉

Ebenfalls neu: Mentions

Schon lange überfällig ist die Funktion, andere Nutzer bei einer Story zu erwähnen. Auch das wird mit diesem Update endlich möglich. Verlinkt euch einer eurer Freunde auf diese Weise, werdet ihr im Chat informiert. Das Verlinken selbst geht dabei denkbar leicht von der Hand und im Grunde so, wie ihr es von anderen Diensten bereits kennt: Ihr stellt einfach dem gewünschten Nutzer ein „@“ voran und wenn ihr dann beginnt zu tippen, solltet ihr bereits passende Vorschläge erhalten.

Alles in allem also ein ordentliches Update, welches vermutlich Snapchat-Verweigerer auch nicht zu Nutzern macht, aber welches den Snapchat-Fans gefallen dürfte.

Powered by WPeMatico

AdSense

Bitcoin GPU Miner