Marsbees: NASA tüftelt an Roboterbienen zur Mars-Erkundung

Über unseren roten Nachbarplaneten wissen wir mehr als über jeden anderen in unserem Universum, mit Ausnahme der Erde natürlich. Das haben wir vor allem unseren High-Tech-Geräten zu verdanken, die wir seit Jahren an dessen Oberfläche schicken. Durch unterschiedliche Roboter haben wir bereits wertvolle Einblicke in die Umgebung des Mars bekommen. Jetzt möchte die NASA ein weiteres Mittel zur Planeten-Exploration einsetzen, denn wir stehen immer noch am Anfang unserer Erkundungen.

Der Plan klingt wie eine abgewandelte Form einer gewissen Black Mirror Folge. Zwei Teams von NASA-Forschern tüfteln an der Entwicklung von Roboterbienen, die von einer künstlichen Intelligenz gesteuert werden. In einem Artikel beschreiben sie, wie viel schneller etwaige Erkundungen des Mars voranschreiten würden, wenn man kleine „Marsbees“ einsetzen könnte.

Die Bienen sollen über Funk eine Verbindung zu einer Basisstation aufbauen, die gleichzeitig als Aufladestation dient. Die geflügelten Roboter könnten eine größere Fläche in viel kürzerer Zeit abdecken und dabei eine Reihe verschiedener Aufgaben erfüllen. Über verschiedene Sensoren können sie unterschiedliche Daten sammeln und mit anderen Roboterbienen zusammen arbeiten. Schwarmintelligenz eben, so wie man es von den echten Insekten kennt.

Die winzigen, würfelförmigen Bots haben im ersten Vorschlag der NASA insektenähnliche Flügelstrukturen. Sie sollen an die Marsatmosphäre angepasst und besonders energieeffizient sein. In der ersten Phase der Entwicklung arbeitet das Team daran, dass der Roboter in einer Mars-ähnlichen Umgebung fliegen kann.

Danach will man sich mit Problemen wie der Windkompensation, dem Start und der Landung sowie verschiedenen Hindernissen bei der Mission konzentrieren. Der Vorschlag wurde bereits im Rahmen des Programms Innovative Advanced Concepts der NASA ausgewählt, was bedeutet, dass die Entwickler von dem Raumfahrtbehörde rund 125.000 Dollar erhalten, um auf ihrer Idee aufzubauen.

Wann genau wir die ersten Prototypen oder weitere Entwicklungsstufen zu sehen bekommen, bleibt unklar. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis die ersten Roboterbienen ihre Reise in den Weltraum antreten können.

via: bgr

Powered by WPeMatico

AdSense

Bitcoin GPU Miner