Apple: Neuer modularer Mac Pro kommt erst 2019

Es war vor ziemlich genau einem Jahr, da hat Apple öffentlich zugegeben, ein paar Fehler beim Design des letzten Mac Pro gemacht zu haben. Kurz darauf kündigte man einen Neuentwurf des Gerätes an und dieser könnte nun bald kommen. Einem kleinen ausgewählten Kreis von US-Journalisten erzählte das Unternehmen von seinen künftigen Plänen. Darunter ein Blogger von TechCrunch, der über Apples Vorhaben berichtet. Sonderlich viele Details fallen dabei jedoch nicht ab.

Der Mac Pro von vor einem Jahr war bereits eine aufgerüstete Version des 2013 geborenen Gerätes. Das stark veraltete Modell bekam eine schnellere Grafikeinheit sowie bessere Prozessoren, der Preis blieb gleich. Richtig neu war diese Auflage und die verbaute Hardware jedoch nicht.

Um den wirklichen neuen Mac Pro zu entwickeln, hat Apple vor einem Jahr das „Pro Workflow Team“ gegründet, dass sich extra mit den Bedürfnissen der Pro-Nutzer auseinandersetzen soll. Damit sind Anwender gemeint, die Apples Hardware vor allem im beruflichen Alltag verwenden. Dazu stellt der Konzern konkrete Arbeitsprozesse nach und beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von Hard- und Software, um letztendlich die Bedürfnisse dieser Pro-Zielgruppe herauszufiltern.

Leider konnten die eingeladenen Journalisten auch nicht viel mehr über die zukünftigen Features des Mac Pro erfahren. Was TechCrunch jedoch aufgefallen ist, ist, dass Apple für Präsentationen verschiedene Geräte der Pro-Serie koppelte und auch eGPUs einsetzte. Damit sind externe Grafikkarten gemeint, die per Thunderbolt angeschlossen werden.

Was das Unternehmen ebenfalls anteaserte, war eine gewissen Modularität, die das Gerät aufweisen soll. Wenn man sich den Präsentations-Workflow, wie oben beschrieben, so anschaut, lässt das nicht nur auf eine modulare Hardware schließen. Damit könnten auch insgesamt viel offenere und nutzerfreundliche Arbeitsprozesse gemeint sein, wie beispielsweise das Koppeln unterschiedlicher Geräte.

Eigentlich stand für das Veröffentlichungsdatum des neuen Mac Pro schon 2018 im Raum. Nun wird es wohl doch eher 2019 und wir können gespannt sein, was Apple da als nächstes aus dem Hut zaubert.

via: techcrunch

Powered by WPeMatico

Bitcoin GPU Miner

AdSense